Stadtteil im  Ortsamt Plauen, Teil des "statistischen Stadtteiles" 84 Kleinpestitz/Mockritz, umfasst den größeren Teil der Gemarkung Mockritz (der nordöstliche Teil gehört zum Ortsamt Prohlis, Stadtteil 75 Leubnitz-Neuostra), gehört seit 1921 zu Dresden.

Geschichte
Mockritz wurde 1350 als Mokerus erwähnt, der Name leitet sich vermutlich vom altsorbischen mokry = feucht ab, also ein Ort, dem dortige Quellen zum Namen verholfen haben könnten. Um 1349 war der Ort besitzmäßig zweigeteilt. In einer Urkunde von 1669 wurde eine Mühle im Mockritzgrund genannt, die bis etwa 1875 bestand. Aus einem Teil der Teichanlagen entstand in den 1920er Jahren das heutige Freibad Mockritz.
Kirchlich unterstand Mockritz bis 1880 der Kreuzkirche, danach der Kirche in Leubnitz, wohin auch die Kinder zur Schule gingen. 1893 entstand im Schulverband mit Zschertnitz, Räcknitz und Kleinpestitz an der Südhöhe die heutige 70. Grundschule. 1921 wurde Mockritz nach Dresden eingemeindet. Nach der Wende entstanden mehrere neue Eigenheimsiedlungen auf Mockritzer Flur.

ÖPNV einst & jetzt
Mockritz besaß nie einen direkten Straßenbahnanschluss, sieht man einmal von dem unmittelbar vor der Gemarkungsgrenze liegenden Endpunkt Zschertnitz (vor der zeitweiligen Stilllegung dieser Strecke gar Mockritz genannt) ab.
Heute wird Mockritz von den Buslinien 76 (Direktverbindung zum
Hauptbahnhof) und 89 (Querverbindung westlich nach Löbtau, Plauen, Coschütz bzw. östlich nach Strehlen, Gruna und bis Heidenau) durchfahren.

Bebauung & Wohnen
Um den denkmalgeschützten Dorfkern befinden sich einige ergänzende Eigenheime, baulich davon getrennt südlich der Boderitzer Straße Eigenheimsiedlungen der 1920er und 1990er Jahre, im Übergangsbereich zum Ortsamt Prohlis auch einige Mehrfamilienhäuser sowie eine weitere Eigenheimsiedlung der Nachwendezeit.

Gesundheitswesen & Seniorenheime

Kirchen & Religionsgemeinschaften

Kultur & Freizeit
Naturbad Mockritz, Spaziergänge im Kaitzbachtal

Einkaufen & Einkehren
Es existieren kaum nennenswerte Einkaufsmöglichkeiten. Nicht weit entfernt befinden sich auf der Kohlenstraße ein EKZ mit Kaufland, an der Südhöhe zwei Supermärkten sowie in Zschertnitz das Einkaufsviertel um den
Paradiesgarten mit zwei weiteren Kaufhallen.
In Altmockritz befindet sich eine kleine Wohngebietsgaststätte.

Lernen & Bilden

Die 70. Grundschule liegt in Mockritz selbst, die anderen in den banachbarten Ortsteilen Kleinpestitz und Kaitz, die nächste Oberschule in Leubnitz-Neuostra, Gymnasien gibt es in Zschertnitz und in Plauen.

Arbeiten
In Mockritz gibt es keine nennenswerten Arbeitsstätten, nicht weit entfernt liegen aber die meisten Einrichtungen der
TU.


Internet