Stadtteil im  Ortsamt Cotta. Omsewitz gehört größteneils zum "statistischen Stadtteil" 98 Briesnitz, zu dem neben dem überwiegenden Teil der Gemarkung Omsewitz auch Gemarkungen Kemnitz, Briesnitz und Leutewitz gehören. Der mit WBS-70-Blöcken bebaute Südwesten der Gemarkung gehört mit dem nördlichen Teil der Großsiedlung Gorbitz zum "statistischem Stadtteil" 97 ,Gorbitz-Nord/Neu-Omsewitz. Omsewitz gehört seit 1930 zu Dresden.

Geschichte
Die heutige Gemarkung Omsewitz hat zwei Siedlungsquellen: das Dorf Omsewitz und das Vorwerk Burgstädtel. Das Dorf wurde 1317 als Omasuwitz (altsorbsch: Leute de Omaz) erwähnt und gehörte dem Besitzer eines Vorwerkes, welches 1511 Borckstadtelt genann wurde. Es unterstand zunächst Archidiokan von Nisan, später dem Meißner Dom, dem später auch das Bauerndorf größtenteils unterstand. Obwohl das Herrengut bereits im 16. Jh. aufgelöst wurde, vereinigten sich beide Teile erst 1905, ehe sie 1930 gemeinsam nach Dresden eigemeindet wurden.

ÖPNV
Omsewitz wird durch zwei Buslinien erschlossen, die den Anschluss an das Ortsamtszentrum Cotta und an die Straßenbahn herstellen.

Bebauung & Wohnen
Das alte Omsewitz besteht neben den beiden Dorfkernen überwiegend aus Stadtrandsiedlungen. Durch den Ort verläuft der Omsewitzer Grund mit Wiesen und Gärten. Auf dem südwestlichen Teil der Gemarkung entstanden nach 1980 die letzten Teile des Plattenbausiedlung Gorbitz, weshalb dieser Teil heute landläufig Gorbitz zugerechnet wird (s.o. Bemerkung).

Gesundheitswesen & Seniorenheime

Kirchen & Religionsgemeinschaften

Kultur & Freizeit
In Omsewitz befindet sich der Omse e.V., ein Verein für Lebenskultur und Gemeinsinn (, früherer Name "Biotop Kümmelschänke e.V."). Daneben ist der Omsewitzer Grund mit seinen Streuobstwiesen ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger.

Einkaufen & Einkehren
Es existieren kaum nennenswerte Einkaufs- und Einkehrstätten.

Lernen & Bilden

Im Ort selbst existieren keine Schulen, die genannten Grund- und Oberschulen liegen in den angrenzenden Stadtteilen Leutewitz, Briesnitz und Stetzsch des gemeinsamen (statistischen) Stadtteiles Briesnitz. Das nächste Gymnasium befindet sich in Cotta.

Arbeiten
Es existieren hier und im angrenzenden Ockerwitz noch eine Reihe Gärtnereien, ansonsten keine nennenswerten Arbeitgeber.


Internet