Seite im Aufbau bzw. Test!

Ortsteil und Gemarkung in der  Ortschaft Mobschatz, gehört zum "statistischen Stadtteil" 90 Cossebaude/Oberwartha/Mobschatz. Brabschütz gehört seit 1999 zu Dresden.

Geschichte
Brabschütz wird 1349 erstmals erwähnt, 1950 werden Rennersdorf, Podemus und Merbitz sowie 1970 (Alt-) Leuteritz eingemeindet. 1994 wird Brabschütz mit seinen Ortsteilen nach Mobschatz eingegliedert, dieses wiederum 1999 nach Dresden. Seither gehört der Ortsteil als Teil der Ortschaft Mobschatz zur Landeshauptstadt.

ÖPNV
Brabschütz ist über die Buslinien 91 und 93 mit
Cotta sowie in der anderen Richtung mit Pennrich/Gompitz bzw. Cossebaude verbunden, wobei in Cotta und Gompitz jeweils Anschluss an die Straßenbahn ins Stadtzentrum besteht (Linien 1 und 12 bzw. 7).

Bebauung & Wohnen
Brabschütz ist ein Rundplatzdorf mit Blockgewannflur, welches seinen dörflichen Charakter überwiegend bewahrt hat.

Gesundheitswesen & Seniorenheime

Kirchen & Religionsgemeinschaften

Kultur & Freizeit

Einkaufen & Einkehren

Lernen & Bilden

Die nächsten Grund- und Mittelschulen befindet sich im benachbarten Ortschaftsgebiet Cossebaude, die nächsten Gymnasien befinden sich in in Cotta und Gorbitz.

Arbeiten
Es existieren keine nennenswerten Arbeitgeber oder Branchen.


Internet