Zur Geschichte des Königstraßenviertels

Als am 6. August 1685 eine der Wiegen Dresdens, das rechtselbische Altendresden, hervorgegangen aus einer sorbischen Siedlung auf dem heutigen Terrain des Neustädter Marktes, durch einen Brand in der Tischlerwerkstatt des Tobias Edler bis auf 20 Häuser abbrannte, war auf viele Jahre die Urbanität dieses Stadtteils fast erloschen, denn 370 Häuser wurden dabei zerstört. Wolf Caspar von Klengel, von Kurfürst Johann Georg II zum Oberinspektor der Fortifikations- und Zivilgebäude ernannt und von dessen Nachfolger Johann Georg III später zum Oberkommandanten der Festungen Neu- und Alt-Dresden befördert, plante eine Erneuerung Altendresdens nach modernsten städtebaulichen Erkenntnissen. Ein Zentrum strahlenförmig ausgehender Straßenachsen sollte der Macht des Landesherren Ausdruck verleihen.

Darüber verstarben Landesherr und Bauplaner, denn als August der Starke 1694 die Landesherrschaft übernahm, waren von den beim Brand zerstörten Häusern erst 144 wieder errichtet worden. In dessen Auftrag ging der Nachfolger Klengel/s, Christoph August von Wackerbarth an den endgültigen Wiederaufbau.

Die Königstraße, hinführend zu Augusts "Porzellanschloß", dem Japanischen Palais, entstand und damit einer der großartigsten Boulevards. Auf Geheiß des Königs erhielt der neue Stadtteil nun den Namen NEUE KÖNIGSTADT, heute vereinfacht NEUSTADT und geteilt in die INNERE und ÄUSSERE NEUSTADT.

Das KÖNIGSTRASSENVIERTEL als Teil der INNEREN NEUSTADT, vom Bombenangriff verschont, über 40 Jahre vernachlässigt, weil zum Abriss vorgesehen, stellt heute das einzige noch erhaltene barocke Wohn- und Geschäftsquartier Dresdens dar.

In den Jahren nach der Wiedervereinigung nach den Maßgaben der Denkmalpflege vorbildlich restauriert, entwickelt es sich zu einem noblen Kaufviertel mit inhabergeführten feinen Geschäften, Boutiquen und interessanten Spezialitäten-Restaurants. Aber auch Rechtsanwälte, Notare und Arztpraxen haben sich hier etabliert.

Autor: Klaus Herrich, Vorsitzender der ehem. IG Königstraße

[Quelle: www.koenigstrasse-dresden.de ] (Seite existiert nicht mehr)


siehe auch Innere Neustadt
siehe auch Königstraße
siehe auch Rähnitzgasse


Grafik Zeitschichten Innere Neustadt