Ortsteil und Gemarkung in der  Ortschaft Schönfeld-Weißig, gehört zum "statistischen Stadtteil" 46 Gönnsdorf/Pappritz, der außer der Gemarkung Cunnersdorf auch die Gemarkungen Helfenberg, Gönnsdorf und Pappritz umfasst. Cunnersdorf gehört seit 1999 zu Dresden.

Geschichte
Cunnersdorf wird erstmals 1350 als Kunratsdorf erwähnt. Das Straßenangerdorf unterstand ab 1477 dem Rittergut Helfenberg, dessen Besitzer die Grundherrschaft über die Dörfer des Umlands ausübten.

ÖPNV einst & jetzt
Von 1908 bis 1951 hatte der Ort Bahnanschluss durch die Strecke
Weißig Dürrröhrsdorf-Dittersbach.

Heute ist Cunnersdorf über die private Buslinie 98 sowie über Regionalbuslinien mit den umliegenden Ortsteilen verbunden. In Bühlau besteht Anschluss an die Straßenbahnlinie 11, dort und in Weißig an die Buslinie 61.

Bebauung & Wohnen
Cunnersdorf ist ein ruhiger und ländlich geprägter Wohnort. Um den Ortskern gibt es neuere Einfamilienhaussiedlungen.

Kultur & Freizeit
keine nennenswerten Objekte

Einkaufen & Einkehren
Es gibt keine nennenswerten Einkaufs- und Einkehrstätten.

Lernen & Bilden

Arbeiten
Es existieren keine nennenswerten Arbeitgeber oder Branchen.


Internet