Nach jahrelangem Stillstand kommt jetzt endlich Bewegung in den Wiederaufbau des Neumarktgebietes. In loser Folge finden Sie hier einen Überblick über die aktuellen Ereignisse:

Quartier I (Nordseite, sogenanntes Prisco-Areal)
Die Grundsteinlegung war am 23.10.2004. Während die Front an der Töpfergasse mit angepassten Neubauten errichtet wird, findet man künftig zum Neumarkt zumindest äußerlich historische Bauten.

Tiefgarage und Keller sind im Rohbau fertig, derzeit wachsen die ersten Wände des Erdgeschosses aus dem Boden und eine Verbindung zur Tiefgarage des Hilton wird angelegt.

Quartier II (Nordostseite)
Östlich neben der Frauenkirche und südlich vom Coselpalais errichtet die Vermögensverwaltungskanzlei zu Dresden (V.V.K.) gleich drei Gebäude mit historischer Fassade wieder. Die Grundsteinlegung durch Investor erfolgte im November 2004 nach Beseitigung der alten Keller. Inzwischen wachsen die Bauten aus den neuen Kellergeschossen heraus.
Etwas weiter weg vom Neumarkt wird die GHND das Bürgerhaus
Rampische Straße Nr. 29 aufbauen.

Quartier III (Ostseite mit Abriss des Erweiterungsbaus am Polizeipräsidiums)
Nachdem die Sanierung der gründerzeitlichen Polizeidirektion nahezu abgeschlossen ist, gehen nun auch die Abrissarbeiten an dem aus DDR-Zeiten stammenden Erweiterungsbaus am ehemaligen Polizeipräsidium zu Ende. Der Abriss macht den Weg frei für die Wiedererrichtung wichtiger historischer Bauten wie z.B. des Palais Hoym. Offen ist noch die Bebauung der bereits ausgehobenen Baugrube am Neumarkt selbst (ehem. Mübau-Areal).

Quartier IV (Südostecke mit Salomonis-Apotheke, Hotel de Saxe, British Hotel)
In diesem Areal ist der Bau am deutlichsten fortgeschritten: bei der
Salomonis-Apotheke und dem eigentlichen Hotel de Saxe ist der Hochbau im Wesentlichen geschlossen, die Dachstühle sind fast komplatt montiert. Die beiden von Baywobau für die Hotelkette Steigenberger in Stahlbeton ausgeführten Gebäude werden nur äußerlich in "historischem Gewand" auftreten. Unter dem Hotel befindet sich an der Landhausstraße die Einfahrt der Neumarkt-Tiefgarage. Daneben ist als Leitbau der Wiederaufbau des British Hotel vorgesehen.

Fortschritte macht auch die Platzgestaltung selbst: rund um das Luther-Denkmal sind große Teile des Platzes bereits neu aber historisch getreu bepflastert.


Stand: 28.05.2005